Bewegen statt schonen –

Ein Ganzkörperkräftigungsprogramm

(Präventionskurs)

Rückenbeschwerden zählen zu den häufigsten gesundheitlichen Beeinträchtigungen, die in erster Linie auf körperliche Inaktivität und Fehlbelastungen im Beruf und Alltag zurückzuführen sind. Die Ursache für die auftretenden Beschwerden können Funktionsstörungen in unserem Haltungs- und Bewegungsapparat sein: Die wirbelsäulenstabilisierende und -führende Muskulatur ist zu schwach und die Schulter- und Nackenmuskulatur neigt zu Verspannungen.

 

Das Ziel dieses präventiven Rückenprogramms für Frauen und Männer ist es, Freude an der Bewegung zu wecken, die Fitness zu steigern und die Wahrnehmung des eigenen Körpers zu fördern. Die Teilnehmer erlernen ein gesundheitsgerechtes Bewegungsverhalten und stärken ihre Handlungskompetenz in Bezug auf einen rückengerechten Alltag. Darüber hinaus verbessern sie ihre Beweglichkeit, Ausdauer sowie die Koordinations- und Entspannungsfähigkeit.

 

Regelmäßige aktive Bewegung und eine starke Rumpfmuskulatur sind der beste Schutz vor Rückenbeschwerden – dauerhafte Schonung hingegen vergrößert die Beschwerden: Vorbeugen ist daher immer die beste Therapie.

 

Veranstalter:    Teutonia 07 Aschendorf e.V.

Kursleiterin:      Kirsten Sautmann

(B-Lizenz „Übungsleiterin Sport in der Prävention“)

Termine:             Dienstag, 7. August bis 9. Oktober 2018 (10 Termine)

Uhrzeit:               20.15 – 21.45 Uhr

Ort:                       Mehrzweckhalle-Aschendorf, Versmolder Straße 20,

49214 Bad Rothenfelde

Kosten:                               

Mitglieder:                      95,00 €

Nicht-Mitglieder:            135,00 €

Kostenbeteiligung/-erstattung durch Krankenkassen möglich

(bitte im Vorfeld informieren)